Suchen:

Direktvermarkter Sachsen-Anhalt

Harz

Die nördlichste Gebirgswelt Deutschlands, der sagenumwobene Harz, wurde schon von Dichtern wie Goethe und Heine beschrieben. Die „bunte Stadt am Harz“ Wernigerode und Quedlinburg, die seit 1994 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, sind nur zwei der zahlreichen Möglichkeiten für einen Besuch.

Mit dem Dampfzug auf den „Berg der Deutschen“ UNESCO-Welterbe, Nationalpark und Geopark, Goethes Faust und Heines Harzreise, Brockengipfel und Bodeschlucht. Entdecken Sie den Reichtum und die Vielfalt Deutschlands magischer Gebirgswelt. Durch das hohe Vorkommen wertvoller Erze, besonders Silber, erlebte der Harz seine erste Blütezeit Ende des 9. Jahrhunderts. Zahlreiche Bergleute wurden in den Harz entsandt. Als Prämie erhielten die neuen Ansiedlungen Stadtrechte, das Münzrecht oder Braurecht. Besucherbergwerke und Bergbaumuseen im Harz berichten über diese Bergbautradition und die damaligen Lebensumstände.

In den romantischen Fachwerkstädten des Harzes fühlt man sich beim Bummel über historisches Kopfsteinpflaster schnell in eine vergangene Epoche versetzt. Eine Reise in die Vergangenheit bietet eine Fahrt mit einem der nostalgischen Dampfzüge der Harzer Schmalspurbahnen, die schon vor über 100 Jahren im Einsatz waren, z.B. bis hinauf auf den höchsten Berg im Harz, den Brocken. Der Harz zeigt sich mit ganz unterschiedlichen Gesichtern: sanfte Hügel im Südharz, schroffe Felsen und wildromantische Täler im Nordharz, zahlreiche Bergbauteiche und Stauseen im Oberharz. Der Nationalpark Harz birgt Naturschätze inmitten Deutschlands: schroffe Granitklippen und knorrige Bergfichten, neblige Moore und murmelnde Bäche. Natürliche Lebensgemeinschaften werden gefördert und geschützt.

Harz-Gäste haben die Möglichkeit, diese Ursprünglichkeit der Natur bei Wanderungen mit dem Nationalpark-Ranger selbst zu entdecken und zu erleben. Ebenfalls zum Besuch lädt der von der UNESCO anerkannte Geopark Harz ein. Das „Grüne Band“, der fast 1400 Kilometer lange ehemalige innerdeutsche Grenzstreifen, durchzieht auch den Harz von Norden nach Süden und verbindet viele einzigartige und besonders schützenswerte Lebensräume für Pflanzen und Tiere miteinander. Entlang des Grünen Bandes im Harz, umgeben von urwüchsiger Naturschönheit, können Sie die Geheimnisse einer Region im Spiegel der Zeiten entdecken.

Kontakt

Harzer Tourismusverband e.V.
Marktstraße 45, 38640 Goslar
Tel. 05321 3404-0
Fax 05321 3404-66
info@harzinfo.de
www.harzinfo.de

Zurück