Suchen:

Direktvermarkter Sachsen-Anhalt

Trends in der Direktvermarktung

Neben einer zunehmenden Professionalisierung der Vermarktung ist bei den Direktvermarktern in den letzten Jahren ein Trend zu mehr überbetrieblicher Zusammenarbeit bei bestimmten Aktivitäten zu erkennen. Auf diese Weise können Direktvermarkter neue Kunden gewinnen sowie Arbeitszeit und Investitionen sparen. Beispiele für derartige Kooperationen sind Bauernmarkthallen, Produktbörsen, Gemeinschaftswerbung oder die Zusammenarbeit mit dem Ernährungshandwerk.

Ein weiterer Trend besteht darin, dass immer mehr Direktvermarkter das Internet nutzen, um für ihre Produkte zu werben, sie über Versand abzusetzen oder um die Sortimentserweiterung über Produktbörsen besser zu organisieren. Das Angebot in diesem Bereich nimmt täglich zu und erweitert die Absatzmöglichkeiten der Landwirte.

Ein Teil der Direktvermarkter hat sich verpflichtet, die Richtlinien der Fördergemeinschaft „Einkaufen auf dem Bauernhof“ einzuhalten. Diese Betriebe haben sich vor allem vertraglich verpflichtet, ausschließlich Selbsterzeugtes von Bauernhöfen anzubieten. Der Vorteil der Arbeitsgemeinschaft besteht in der ebenfalls angebotenen Unterstützung bei Werbe- und Absatzfördermaßnahmen und darin, dass sie auf diese Weise leichter das Vertrauen der Verbraucher gewinnen können.

Zurück